Flugforensik
Alle Episoden

Episode 4: Dreieinhalb Minuten bis zum Aufprall (AF447)

Flugzeugabstürze sind immer tragisch und fast immer vermeidbar. Doch kaum eine Katastrophe macht einen so fassungslos wie der Absturz von Air France-Flug AF447 von Rio nach Paris im Juni 2009. In der vierten Episode von Flugforensik rekonstruieren Benjamin Denes und Andreas Spaeth den Verlauf dieses Fluges einer Airbus A330, der nach einem Strömungsabriss in nur dreieinhalb Minuten von Reiseflughöhe in den Atlantischen Ozean stürzte. Für die neue Episode haben die Flugforensiker eigens eine deutsche Übersetzung der Aufzeichnungen des Cockpit Voice Recorders angefertigt und die letzten Minuten im Cockpit rekonstruiert. Die Aufnahmen geben ein Einblick in die Entstehung unfassbarer Fehler. Der …

Episode 3: Was geschah mit MH370?

Es ist das größte Rätsel der Luftfahrtgeschichte: Am 8. März 2014 verschwindet eine Boeing 777 der Malaysian Airlines nahezu spurlos samt der 239 Menschen an Bord. Lange haben die Flugforensiker Benjamin Denes und Andreas Spaeth gezögert, ob diesem Fall eine Episode widmen sollen. Schließlich gibt es auch acht Jahre nach dem Verschwinden von Malaysian Flug MH370 von Kuala Lumpur nach Peking nur sehr wenige Gewissheiten.  Doch in den vergangenen Wochen haben zwei Menschen Bewegung in die Geschichte von MH370 gebracht. Der eine ist Richard Godfrey. Er behauptet anhand von tausenden Amateurfunkdaten die mutmaßliche Flugroute rekonstruieren zu können. Die andere ist …

Emirates-Chef Tim Clark im Fall MH370 zum Schweigen aufgefordert

Pressemitteilung zur dritten Episode von Flugforensik Ermittler der Australischen Flugunfallermittlungsbehörde (ATSB) haben den Präsidenten vonEmirates Airlines, Sir Tim Clark, schriftlich dazu aufgefordert, sich nicht mehr zum Fall des vor achtJahren verschwundenen Fluges MH370 und seinen Zweifeln an offiziellen Erklärungsversuchen zuäußern. Das bestätigte der Emirates-Chef jetzt dem Journalisten Andreas Spaeth für die neueEpisode des Podcasts „Flugforensik“, die am 8. März 2022 zum achten Jahrestag desVerschwindens veröffentlicht wird. Auslöser des Briefes sei ein Interview aus dem Jahr 2014gewesen, das damals vom SPIEGEL veröffentlicht wurde. Darin hatte Clark gesagt, das Verschwinden des Fluges sei für ihn verdächtig. Er sei„total unzufrieden mit dem, was …

Fotos, Videos, Dokumente zu Episode 2

Der offizielle Flugunfallbericht der kanadischen Behörde TSB: https://www.tsb.gc.ca/eng/rapports-reports/aviation/1998/a98h0003/a98h0003.html Protokoll und Dokumente zum Treffen der FAA International Aircraft Materials Fire Test Working Group 1997 – ein Jahr vor der Katastrophe: https://www.fire.tc.faa.gov/pdf/materials/0297-MatMinutes.pdf Arcing-Test mit Kapton: Safetycard der Swissair MD-11 (Vorder- und Rückseite) Vielleicht die beste Dokumentation über die Katastrophe und die Unfalluntersuchung

Episode 2: Feuer an Bord

Es ist bis heute der schlimmste Absturz in der zivilen Luftfahrt der Schweiz – im September 1998 stürzte ein MD-11 Großraumjet vor der Küste von Nova Scotia in den Nordatlantik. Zuvor hatte sich im Cockpit ein dramatischer Überlebenskampf abgespielt: Zwei hervorragende Piloten arbeiten gegen das Schlimmste, was einem an Bord passieren kann – ein Feuer. Der Absturz von Swissair-Flug 111 von New York nach Genf war ein Schock für die als extrem sicher und zuverlässig geltende Airline und für die Öffentlichkeit. 229 Menschen mussten sterben, weil es Jahre zuvor eine schier unglaubliche Schlamperei gab.  Die Flugforensiker Benjamin Denes und Andreas …

feedback_mix.png