Uncategorized
Uncategorized

Zwischenruf: Neues von den Flugforensikern

Die nächste reguläre Episode erscheint ganz bald – am Freitag, den 14. Oktober. Doch schon vorher melden sich Benjamin Denes und Andreas Spaeth mit Neuigkeiten. Es gibt spannende Erkenntnisse zum Fall Interflug 450 und einige Korrekturen zu vorangegangenen Episoden. Außerdem wollen die Flugforensiker von euch wissen: Wäre euch dieser Podcast auch etwas wert? Wärt ihr zum Beispiel bereit eine freiwilligen Betrag zu spenden, würde euch eher Merchandising interessieren oder wäre Flugforensik ein Argument für euch, eine Podcastplattform zu abonnieren, auf der die Folgen dann exklusiv veröffentlicht würden. Schickt uns gerne eure Meinung dazu – auch wenn ihr sagt: Nein danke, …

Korrekturen zur Episode 5

Aufmerksame Hörer haben uns auf zwei Fehler in der Episode zum Interflug-Absturz in Königs Wusterhausen hingewiesen, die wir hier gerne korrigieren möchten. Andreas Spaeth sagt am Anfang des Podcasts, dass Ostblock-Airlines ausschließlich mit Mustern aus sowjetischer Produktion geflogen seien. Das ist nicht zutreffend. Die Tarom aus Rumänien beispielsweise hat Boeing 707 eingesetzt sowie in Lizenz in Rumänien nachgebaute BAC 1-11-Jets. Wir bitten dieses Fehler zu entschuldigen. Heinz-Dieter Kallbach hat uns auf eine entsprechende Frage geantwortet, dass man vom Cockpit der Il-62 aus nicht feststellen konnte, ob der Flugdatenschreiber funktioniert. Ein ehemaliger Interflug-Mechaniker wies uns nun darauf hin, dass es eine …

feedback_mix.png